top of page
  • AutorenbildSandra Laabs-Bosse

Dein Körper und deine Seele arbeiten immer zusammen

Am Anfang einer jeden Krankheit/Symptom steht die Psyche.......so beginnt ein Lehrbuch von mir.





Wochenlang rennst Du zum Arzt, Du leidest unter Beschwerden, aber niemand findet eine eindeutige Diagnose. Alles ist eher schwammig und Du hast langsam das Gefühl irre zu werden. Aus dem Nichts plötzlich krank und keiner weiß warum.

Es kann sich dabei um dauernde Durchfälle handeln, Bauchschmerzen, chronische Übelkeit, Schwindel, Hormonprobleme(bei Frauen), Migräne, Kopfschmerzen, Sehstörungen.....aber angeblich ist alles ok und es wird Dir unterstellt, dass Du Dir das nur einbildest.


Ein Hypochonder bist Du nicht und Herr Deiner Sinne bist Du auch. Einbildung ist daher ein ziemlich lahmes Ergebnis für Deine Odyssee.


Die gute Nachricht:

Du bildest es Dir nicht ein.


Die neutrale Nachricht:

Die Psyche hatte vermutlich zuerst das Problem (wenn auch oft in weiter Ferne)


Das Tolle an Deinem Körper ist, dass er genial mit dem Geist, der Seele zusammenarbeitet.


Du kennst es bestimmt: Du hast einen schwierigen Termin vor Dir und plötzlich fängt Dein Bauch an zu rumoren und die Toilette ist fortan Dein bester Freund.

Oder Du hast eine schwierige Prüfung vor Dir und bekommst unerträgliche Rücken und Nackenschmerzen.


Viele Menschen sind so konditioniert in diesem Fall direkt Tabletten einzunehmen. Eine Lösung ist das natürlich nicht. Dein Körper versucht mit dir zu kommunizieren und mit einer Tablette wird der Kommunikationsweg sofort abgeschaltet.

Manchmal fängt der Körper an noch stärkere Symptome zu produzieren, in der Hoffnung, dass Du reagierst. Wenn nun wieder nur auf das Symptom eingegangen wird, um das zu entfernen und nicht hinter der Ursache geschaut wird, kann es dann zu einem chronischem Problem werden.


Ich gebe hier mal eine typische Gesellschaftskrankheit

Bluthochdruck: Du sammelst über Jahre Emotionen, Gedanken an. Du schluckst Wut und Ärger über Jahre herunter. Du hast eine starke nervöse Anspannung. Du hast einen riesigen Berg vor Dir, den Du kaum abarbeiten kannst. Das alles kann auf Dauer den Bluthochdruck hervorbringen. Und dieser kann , wenn die Ursachen nicht angeschaut werden, chronisch werden.


Es gibt für jedes Symptom tieferliegende Ursachen. Deswegen meine Empfehlung. Nicht sofort zur Tablette greifen. Auch mal innehalten und den Körper "fragen", was das genaue Problem ist.

Wo ist das Problem?

Wann hat es begonnen?

Wo warst Du nicht achtsam?

Wo lebst Du entgegen Deiner Natur?

Welche Konditionierungen hast Du bezüglich Krankheit übernommen?


Vielen Dank fürs Lesen.

Bis zum nächsten Blogbeitrag


Sandra

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Pilze im Körper

Comments


bottom of page