• Sandra Laabs

Warum Entspannung für Deine Hormone so wichtig ist.

Aktualisiert: 16. Aug.

Stress ist Hormonfeind Numero 1


Jetzt wirst Du sagen....ich habe gar keinen Stress :-)

Das vielleicht nicht, aber Stressoren lauern überall. Es geht dabei nicht nur um terminlichen Druck, Freizeitstress und Zeitstress, sondern zum Beispiel um


  • Medikamenteneinnahme. Dein Körper wird durch die Einnahme von Medikamenten in eine Höchstleistung versetzt. Das ist auf Dauer Stress für ihn.


  • zu wenig an der frischen Luft und/oder zu wenig Sonnenlicht


  • Bewegungsmangel, besonders bei einer sitzenden Tätigkeit


  • Hormontherapien


  • Kosmetika, angefangen von Cremes, Lippenstift, Deos, etc die hormonartig wirken


  • Umweltgifte aus Plastikverpackungen (Wasser aus Plastikflaschen oder Aufbewahrung in Plastik)


  • nährstoffarme Ernährung


  • kohlenhydratreiche Nahrung


  • Alkohol


und nicht zu vergessen der emotionale Stress


(Leistungsdruck, Depressionen, Überforderung, Ängste,....)




Langzeitstressoren unterdrücken Dein Hormonsystem und Deinen Stoffwechsel



Was dann passiert


  • Gewichtszunahme

  • Müdigkeit

  • unregelmäßige Periode

  • Heißhunger

  • Unfruchtbarkeit

  • Wechseljahresbeschwerden

  • Konzentrationsprobleme





Bei Stress können Deinen Hormone nicht richtig arbeiten.


Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest oder ein Programm suchst um Dich zu resetten und etwas für Deine Hormone und Deinen Körper zu tun und etwas darüber zu lernen, ist die Hormonwerkstatt etwas Ideales für Dich.


Den Hormonwerkstattkurs gibt es für kurze Zeit für MINUS 20 Prozent


Mit dem Code Summer22 bekommst Du 20 Prozent.


Hier erfährst Du mehr und kannst den Kurs buchen


Hier geht es direkt zum Kurs


Hormonkurs




Viel Spaß


Deine Sandra



14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wer ich bin...